Auszüge aus: LEITLINIEN FÜR DAS EHRENAMT der katholischen Kirche im Bistum Münster

Vorwort


Dieser Grundlagentext, den die Ehrenamts­kommission des Bistums Münster zur Weiter­entwicklung einer christlichen Sicht des »Ehrenamts« im Kontext beschleunigten sozialen Wandels erarbeitet hat, geht auf Beschlüsse des Münsteraner Diözesanforums zurück, die damit programmatisch weiter entfaltet werden.

 

Damit sind zwei Zielgruppen angesprochen. Hauptamtlich in der Kirche Tätigen soll ein Orientierungsrahmen für einen förderlichen Umgang mit ehrenamtlichen Mitarbeitern an die Hand gegeben werden, damit das Zusammenspiel mit Laien nicht unnötige Reibungsverluste erfährt, sondern im gemeinsamen Dienst fruchtbar, werden kann.

 

Und es geht darum, die Erwartungen der Ehrenamtlichen an die Kirche zur Sprache zu bringen, sowie deren legitime Erwartungen an die Ehrenamtlichen so aufzunehmen, dass daraus auf beiden Seiten die Voraussetzun­gen für eine gute Zusammenarbeit entsteht.

 

Kirche lebt und gedeiht durch freiwillig eingebrachtes Handeln. Das ehrenamtliche Engagement verdient als Ausdruck des christlichen Glaubens unsere Anerkennung. Es soll in seiner unersetzlichen Vielfalt Wertschätzung und Ermutigung erfahren.

 

 

Zusammenfassung in Thesenform

(vom Diözesanrat am 09. Sept. 2003 verabschiedet)

 

Herausgeber:


Bistum Münster

-Diözesanrat-

Breul 27

48135 Münster

Tel. 02 51/495-563/4

Fax: 02 51/495-561

 

dioezesanrat(at)bistum-muenster.de

 

zurück